Uranus betritt Widder - Annäherung an einen Bifurkationspunkt

In der Nacht von Donnerstag (27. Mai 2010) auf Freitag rückte der Planet Uranus auf 0 ° Widder vor, jenem Punkt, den man den Anfang aller Dinge nennt. Mit 0 ° Widder beginnt der Tierkreis und mit Uranus' Bewegung auf diesen Grad erfolgt eine Art Startschuss für die laufende Zeitqualität, die "Kardinale Klimax" genannt wird (Saturn, Uranus, Pluto in einem T-Quadrat-Aspekt).

Dieser Übergang läutet also die Kulimation der Kardinalen Klimax ein, die ihre vollste Ausprägung mit Saturns Eintritt in das Waage Zeichen am 21. Juli erfahren wird. Zu diesem Zeitpunkt stehen alle drei Langsamläufer in den Anfangsgraden kardinaler Zeichen (Saturn in Waage, Uranus in Widder und Pluto in Steinbock) in Spannungsaspekten zueinander. Die genaueste Stellung erfährt die kardinale Klimax um den 30. Juli, wenn sich Jupiter, Mars und Mond ebenfalls in diese Aspektfigur bewegen.


Die Kardinale Klimax - Horoskop vom 30.07.2010, 23.00 Uhr

Die sich aus diesen Konstellationen ergebende Zeitqualität weist Züge eines Bifurkationspunkts auf; einem Punkt an dem ein System den Endpunkt einer linearen, stetigen Entwicklung erreicht und sich in spontaner Nicht-linearität weiterentwickelt. Das nennt man dann eine qualitative Veränderung eines Systems.


Die Annäherung an den Höhepunkt der Kardinalen Klimax geschieht im Umfeld folgender Aspekte und Planetenübergänge:

  • 23. Mai 2010: 1. Opposition zwischen Jupiter und Saturn (insgesamt drei Oppositionen bis 28. März 2011)
  • 28. Mai 2010: Uranus tritt ins Zeichen Widder ein
  • 6. Juni 2010: Jupiter folgt Uranus ins Widder Zeichen
  • 8. Juni 2010: 1. Konjunktion zwischen Jupiter und Uranus (insgesamt drei Konjunktionen bis 04. Januar 2011)
  • 26. Juni 2010: Mondfinsternis auf 4 ° Steinbock in Konjunktion mit Pluto (und somit in Verbindung mit der Kardinalen Klimax, was man astrologisch als Aktivierung bezeichnet)
  • 11. Junli 2010: Sonnenfinsternis auf 19° Krebs
  • 21. Juli 2010: Eintritt von Saturn ins Waage-Zeichen; Saturn aktiviert die Kardinale Klimax mit Jupiter, Uranus und Pluto auf dem Kardinalen Kreuz.
  • 25. Juli 2010: 1. Quadrat zwischen Jupiter und Pluto (insgesamt drei Quadrate bis 25. Februar 2011)
  • 26. Juli 2010: Letzte von fünf Oppositionen zwischen Saturn und Uranus
  • 3. August 2010: 2. Quadrat zwischen Jupiter und Pluto
  • 18. August 2010: 2. Opposition zwischen Jupiter und Saturn
  • 21. August 2010: Letztes Quadrat von Saturn und Pluto; Saturn verlässt das T-Quadrat und tritt aus der Kardinalen Klimax aus;
  • Wir erleben gerade eine unglaublich spannungsreiche, einschneidende und für die Entwicklung der Menschheit sehr wichtige Phase. Es ist dies eine astrologische Konstellation, wie sie sich in dieser Intensität nur selten ereignet. Für unsere Generation ist sie einmalig.
    Es bleibt abzuwarten, welche konkreten Ereignisse sich in den nächsten Wochen und Monaten einstellen werden, auf jeden Fall dürfte es zu plötzlichen, unerwarteten und zum Teil einschneidenden, radikalen Ereignissen kommen.

    Die kardinale Klimax ist der Gipfelpunkt eines großen kosmischen Bildes, dessen Ursprünge bis zur revolutionären Uranus-Neptun-Saturn-Konjunktion des Jahres 1989 (Fall der Berliner Mauer) zurückreichen. Die Komponenten dieses großen kosmischen Bildes können folgendermaßen zusammengefasst werden:

    • 1993 - 2011: Konjunktion zwischen Uranus und Neptun sowie gegenseitige Rezeption
    • August 2001 - Mai 2002: Opposition zwischen Saturn und Pluto (09/11)
    • August 2006 - Juni 2007: Opposition zwischen Saturn und Neptun (Subprime Krise)
    • 2007: Konjunktion von Pluto mit dem Galaktischen Zentrum
    • Januar 2008: Eintritt von Pluto ins Zeichen Steinbok und Konjunktion mit dem Sonnenapex (1 ° Steinbock>
    • November 2008 - Juli 2010: Opposition zwischen Saturn und Uranus (Lehman Brothers)
    • 2008 - 2011: T-Quadrat Saturn-Uranus-Pluto (Kardinale Klimax)
    • Mai 2010 - 2011: Jupiter in Opposition zu Saturn; in Konjunktion mit Uranus, in Quadrat zu Pluto
    • Juni 2012 - April 2015: Sieben Quadrate zwischen Uranus und Pluto
    • Jänner 2020: Konjunktion zwischen Saturn und Pluto
    • Dezember 2024: Pluto verlässt das Zeichen Steinbock und tritt endgültig in den Wassermann ein

    Die Signatur dieser Zeitperiode lässt schließen auf grundlegende, qualitative Veränderungen des Lebens, wie wir es kennen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen