Merkur rückläufig

Merkur, symbolischer Repräsentant von Themen wie Kommunikation, Information, Bewegung, Transport, Funktion usw, wird wieder einmal rückläufig und zwar vom 07. September bis 29. September. Rückläufige Phasen des Merkur sind nicht zu unterschätzen: plötzlich nicht mehr zu öffnende Tresore, streikende Soft- und Hardware, Missverständnisse über Vereinbarungen, unerwartete Änderungen und Hinauszögern von Projekten können Manifestationen dieser Zeitqualität sein.

Wenn Merkur seine (scheinbar) rückläufige Bahn am Himmel zieht ist Vorsicht geboten. Aber Merkur rückläufig bietet auch Möglichkeiten, die wir in unserem Sinne nutzen können.

Wir wollen hier auf einige Dinge im beruflichen Bereich schauen, von denen wir besser unsere Finger lassen sollten und auf andere, die wir in dieser rückläufigen Phase tun können und sollen.

NEIN

  • keine wichtigen Entscheidungen von langfristiger Konsequenz treffen
  • Merkur wird mit dem Archetyp des Tricksters assoziiert. Ist dieser Planet rückläufig, tendiert er noch stärker in diese Rolle. Wir können nie wissen, was Merkur in einer rückläufigen Phase im Sinn führt. Mit Entscheidungen während dieser Zeitqualität sollten wir deshalb um so vorsichtiger umgehen. Wenn möglich, sollte man von grundlegenden, richtungsweisenden Entscheidungen Abstand halten und diese Zeitqualität vielmehr als Möglichkeit nutzen, den bestehenden Informationsstand zu prüfen und noch mehr Informationen einzuholen. Irrungen und Wirrungen in dieser Phase zu tun haben, dass der rückläufige Merkur unser Denken durcheinanderbringt, wir nicht so klar denken können und dadurch wichtige Aspekte eines Sachverhalts einfach übersehen oder nicht bedenken.
    Nach Ende der Rückläufigkeit können sich daher plötzlich neue Einsichten, Fakten und Umstände zeigen, die uns während der Rückläufigkeitsphase nicht bekannt waren, aber für unsere Entscheidung von grundlegender Bedeutung sind.

  • keine neuen Projekte beginnen
  • Was auch immer wir in dieser Zeitqualität beginnen, hat ein größeres Potential, länger zu dauern, unerwartete Verläufe zu nehmen, uns wieder an den Start zurück zu zwingen, um von Neuem zu beginnen oder gar in der Einsicht zu enden, dass wir niemals damit hätten beginnen sollen. Sollten die Umstände uns doch keine Wahl lassen und wir ein neues Projekt initiieren (müssen), ist es angebracht, genauer als sonst zu arbeiten, Details mehrmals zu prüfen und möglichst flexibel in der Umsetzung zu sein.

  • keinen neuen Job annehmen oder ein Unternehmen eröffnen
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass wir nicht die Ergebnisse erzielen, die wir erhoffen ist einfach zu groß. Viel besser ist es, diese Phase zu nützen, alle Optionen nochmals abzuklopfen. Sehr fruchtbar könnte auch ein Ideenworkshop sein, in dem neue Möglichkeiten und Chancen entwickelt werden. Die neuen Einsichten könnten überraschend sein, um es gelinde zu sagen. Auch ist es keine gute Idee, in einer rückläufigen Merkurphase neue Mitarbeiter einzustellen. Das Risiko den Einstellungsprozess nochmals durchlaufen zu müssen, ist einfach zu groß.

JA

  • Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
  • Wachsamkeit ist jedenfalls ratsam während dieser Zeit. Vor allem dort wo es um Klarheit, Genauigkeit und Zeit geht. Es besteht ein erhöhtes Risiko fehlerhafter Kommunikation. Deshalb sollte man Vereinbarungen und Termine nochmals überprüfen und sicher gehen, dass unsere Botschaft auch so angekommen ist, wie wir sie gemeint haben. Für den Weg zu wichtigen Terminen, sollten wir einen Zeitpuffer einplanen um pünktliches Erscheinen sicher zu stellen. Auch beim Abfassen von Briefen, E-Mails und anderer wichtiger Korrespondenz lohnt es sich, das Geschriebene vor dem Absenden von einem Dritten nochmals prüfen zu lassen.

  • Alte, unfertige Projekte wieder aufnehmen
  • Die Rückläufigkeitsphase des Merkur ist eine ideale Zeit, um liegen gelassene, unvollendete Projekte wieder aufzunehmen und fertig zu stellen. Neue Einsichten und vorher nicht bekannte Informationen können nun den Abschluss dieser Projekte möglich machen. Grundsätzlich verlangsamt sich in dieser Zeit das Geschehen - vor allem auch das berufliche und geschäftliche. So gibt uns diese Zeit die Möglichkeit, alte Probleme zu bereinigen und Ordnung zu schaffen: den Stapel Unterlagen aufzuarbeiten, den Schreibtisch zusammen zu räumen, die Ablage neu zu organisieren. Wenn wir in dieser Phase den alten Ballast aufarbeiten und damit über Bord werfen, können wir leichter vorwärts schreiten wenn Merkur wieder direkt läuft.

Kommentare

Merkur rückläufig = Möglichkeit zur Fehlerbehebung

Die Merkur Rückläufigkeit wurde gestern mit dem ersten Ereignis eingeläutet: mein Bruder brachte mir sein MacBook vorbei. Das Mailprogramm Entourage gab plötzlich ohne ersichtlichen Grund eine Fehlermeldung aus. Die Datenbank war korrupt und musst repariert werden. Es stellte sich auch heraus, dass Time Machine über ein Jahr keine Backups mehr gemacht hatte. Auch das wurde behoben.
Merkur rückläufig ist also immer eine Zeit, wo Fehler sichtbar und behoben werden können.

Kommentar hinzufügen